Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Blankwaffenforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 16. Januar 2008, 18:59

Löwenkopfsäbel mit gebläuter Klinge

Hallo,

Da sich diese Zeitepoche doch etwas rar darstellt, möchte ich euch mal folgendes Stück vorstellen!

Löwenkopfsäbel aus der Weimarer Zeit.

Typisch für diese Stücke ist die Klingenform, die meines Wissens so in dieser Ausführung vorgeschrieben war, hat angeblich was mit dem
Versailles Vertrag zu tun.
Bitte berichtigt mich, wenn ich hier falsch liege!

Kann mir jemand näheres zu der Einheit sagen.

Mfg

Fritzchen

gardehusar

Super Moderator

Beiträge: 0

Wohnort: Nantes- France

Beruf: 3rd grade in Environmental Studies

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 16. Januar 2008, 19:49

sehr interessant !! Waimer Zeit sehr selten oder .....
Das blau erscheint so komisch
SUUM CUIQUE das Motto der Leib Garde Husaren (jedem das Seine)

Rasch mit dem Pferde, hart mit dem Schwerte,
im Sattel feste, beim Becher der Beste, den Frauen hold, treu wie Gold, Mut in Gefahr, das ist ein Husar

Für Fragen über mein Spezialgebiet stehe ich jederzeit gerne zur Verfügung!

3

Donnerstag, 17. Januar 2008, 22:46

Hallo,
Ich glaube das Blau sieht nur im Foto so aus. Habe erst gedacht, da hat jemand mit einem blaue/metallic Edding nachgeholfen, aber das wäre ja ein Sakrileg.
Schönes Stück, genau meine Zeit.
Viele Grüße aus London.

4

Freitag, 18. Januar 2008, 18:36

Hallo gardehusar, hallo Fritz1888

das wäre es sicherlich!

Habe mich selber über die Bilder erschrocken, kommt aber nur durch den Blitz so verfälscht rüber.
In Natura richtig schön, obwohl hier und da doch schon etwas Farbverlust durch Abrieb.

Kann mir jemand die Bedeutung der beiden Buchstaben -- Z.A. --
enträtseln!

Danke

Mfg

Fritzchen

5

Sonntag, 20. Januar 2008, 15:33

Gute Frage, da muss ich leider auch passen.

6

Montag, 21. Januar 2008, 14:23

Nochmals zu dem Truppenstempel und den beiden Buchstaben "Z.A."
Einer meiner Kunden dürfte wohl die Lösung gefunden haben. Die Abkürzung steht wahrscheinlich für:

Zum Andenken.........

Gruss
blankhans

7

Montag, 21. Januar 2008, 17:04

Hallo blankhans,

Klar, das hört sich logisch an, danke!

Mfg

Fritzchen