Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Blankwaffenforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 24. Dezember 2015, 12:54

Württ. Säbel für Unteroffiziere der Fußartillerie, um 1806

Eisen-Bügelgefäss mit grossem Terzbügel. Angelgewinde mit rautenförmiger Angelmutter. Gebauchte Griffhülse mit glattem Eisensraht umwickelt. Rückenklinge mit beidseitigem, schmalen Rückenzug. Unterhalb der angedeuteten Fehlschärfe auf der Aussenseite eingeschlagen "KNECHT" (P.W. Knecht, Solingen 1806, 1820). Geschwärzte Lederscheide mit glatter Eisenmontur.

Gesamtlänge...................775 mm
Säbellänge......................765 mm
Klingenlänge....................625 mm
Klingenbreite (max.)............31 mm

Gruss
blankhans
»blankhans« hat folgendes Bild angehängt:
  • Z.jpg

2

Freitag, 25. Dezember 2015, 09:58

hallo Blankhans,

der von dir zuerst vorgestellte Säbel, ist ein "Säbel für Unteroffiziere der Fußartillerie"

nur die Fußartillerie trug diesen Nebenbügel, Und die Unteroffiziere die den ganz mit Eisendraht umwickelten Griff

Gruß Bernd

3

Freitag, 25. Dezember 2015, 10:02

Danke Bernd, schon korrigiert.

Gruss
blankhans

4

Samstag, 13. Februar 2016, 20:51

Ein weiterer Säbel von Knecht. Im Gegensatz zu dem anderen Stück ist die Griffhülse weniger stark gebaucht. Das eiserne Mundblech ist auf der Innenseite mit den Buchstaben "VK" gestempelt.

Gesamtlänge..................825 mm
Säbellänge.....................770 mm
Klingenlänge...................640 mm
Klingenbreite (max.)...........31 mm

Gruss
blankhans
»blankhans« hat folgendes Bild angehängt:
  • Z.jpg

5

Samstag, 26. März 2016, 17:33

Kein Herstellermarke vorhanden. Auf der Stichblatt-Unterseite ist die Zahl "212" eingeschlagen.

Säbellänge.......................760 mm
Klingenlänge.....................620 mm
Klingenbreite (max.).............32 mm

Gruss
blankhans
»blankhans« hat folgendes Bild angehängt:
  • Z.jpg

6

Sonntag, 10. April 2016, 21:06

Keinerlei Marken oder sonstige Stempel vorhanden.

Säbellänge........................725 mm
Klingenlänge......................595 mm
Klingenbreite (max.)..............37 mm

Gruss
blankhans
»blankhans« hat folgendes Bild angehängt:
  • Z.jpg

7

Freitag, 23. September 2016, 15:36

Auf der angedeuteten Klingen-Fehlschärfe innen ist zwei Mal nebeneinander die "Königskopf-Marke" der Gebrüder Weyersberg eingeschlagen; tätig in Solingen von 17897 - 1883.

Säbellänge.....................760 mm
Klingenlänge...................620 mm
Klingenbreite (max.)...........32 mm

Gruss
blankhans
»blankhans« hat folgendes Bild angehängt:
  • Z.jpg