Sie sind nicht angemeldet.

1

Freitag, 17. Februar 2017, 06:32

unbekannter Säbel - brauch Hilfe

Hallo,

den habe ich schon vor geraumer Zeit vom Flohmarkt.

Kann mir jemand bei der Einordnung helfen - ich hab hier nicht
ansatzweise eine Ahnung aus welcher Zeit und Region er sein könnte.
Oder ist es gar ein Historismusstück?



Besten Dank
»ossfield« hat folgende Bilder angehängt:
  • 20170205_121910.jpg
  • 20170205_121916.jpg
  • 20170205_121923.jpg
  • 20170205_121936.jpg
  • 20170205_121943.jpg
  • 20170205_121957.jpg
  • 20170205_122008.jpg
  • 20170205_122024.jpg
  • 20170205_122036.jpg

2

Freitag, 17. Februar 2017, 12:42

ist kein säbel. säbelklingen waren immer gebogen. sieht englisch aus. die hatten so einfache gefäße. troopers backsword 18.jhdt..... wie da die genaue übersetzung lautet, weiß ich leider nicht. ist zusammengestellt. hilze hat jemand dazu gebastelt. rest könnte möglicherweise zusammengehören.

3

Freitag, 17. Februar 2017, 12:42

.

4

Samstag, 18. Februar 2017, 07:23

Das ist mit Sicherheit kein Original. Die Klinge könnte vielleicht von einem Degen aus dem Ende des 18. Jahrhunderts stammen, das Gefäß aber ist das mehr schlechte als rechte Werk eines wenig begabten Dorfschmieds.
corrado26

5

Gestern, 11:25

Würde ich nicht unbedingt sagen...klinge ist sicher 18 tes und hab schon desöfteren solch grindige, nicht hochwertige, originalgefäße gesehen. Aber egal.....