Sie sind nicht angemeldet.

1

Montag, 8. Februar 2016, 17:39

Württemb. Infanterie-Säbel M 1806

Einfaches Eisen-Bügelgefäss. Lederüberzogene Griffhülse mit Eisendraht-Wicklung. Auf der Keilklinge aussen eingeschlagener Buchstabe "P" unterhalb des Klingenkopfs. Der lange Tragehaken am eisernen Mundblech ist in zwei Zeilen gestempelt "2.2. - 75. ?".

Gesamtlänge................740 mm
Säbellänge...................700 mm
Klingenlänge.................575 mm
Klingenbreite (max.).........37 mm

Gruss
blankhans
»blankhans« hat folgendes Bild angehängt:
  • Württemberg.jpg

2

Mittwoch, 25. Januar 2017, 17:21

Ungewöhnliche Ausführung mit überaus stark gekrümmter Klinge. Ansonsten aber den Vorschriften entsprechend. Die Stichblatt-Unterseite ist in zwei Zeilen gestempelt "I.7.7.I" zusammen mit einer kleinen, blütenföriger Marke. Die Eisenbeschläge der geschwärzten Lederscheide sind auf der Innenseite mit "K" gestempelt.

Gesamtlänge..................690 mm
Säbellänge.....................660 mm
Klingenlänge...................545 mm
Klingenbreite (max.)...........34 mm

Gruss
blankhans
»blankhans« hat folgendes Bild angehängt:
  • Z.jpg