Sie sind nicht angemeldet.

1

Sonntag, 27. November 2016, 17:30

Haudegen, spätes 17. Jahrhundert

Eisen-Bügelgefäss mit den typischen, kugeligen Verdickungen. Siebartig, durchlochte, herzförmige Stichblättern. Ehemals vorhandener Fingerhaken fehlt. Vierfach eingeschnürte Griffhülse komplett mit verdrilltem Eisendraht umwickelt. Gerade Sechskantklinge mit angedeuteter Fehlschärfe auf 220 mm geätzt mit Blumen, Vögeln sowie Cäsarenkopf und verschiedenen, unleserlichen Inschriften.

Degenlänge................1.000 mm
Klingenlänge.................875 mm
Klingenbreite..................30 mm

Gruss
blankhans
»blankhans« hat folgendes Bild angehängt:
  • Z.jpg

Ähnliche Themen