Sie sind nicht angemeldet.

1

Donnerstag, 29. Oktober 2015, 15:51

Kavallerie-Offizier-Interimssäbel um 1930

Vergoldetes Messing-Bügelgefäss durch Eichenlaub verziert. Flacher Löwenkopf-Knauf mit roten Glasaugen. Gerillte, schwarze Kunststoff-Griffhülse mit drei Lagen verdrillter Drahtwicklung. Vernickelte Rückenklinge mit beidseitiger Hohlbahn. Geschwärzte Stahlblechscheide mit einem Ringband.

Gesamtlänge...................985 mm
Säbellänge......................970 mm
Klingenlänge....................840 mm
Klingenbreite (max.)...........22 mm

Gruss
blankhans
»blankhans« hat folgendes Bild angehängt:
  • Z.jpg

2

Donnerstag, 28. Januar 2016, 17:04

Ähnliches Stück auf der Klingen-Fehlschärfe aussen mit eingeschlagener Eichhörnchen-Marke der Firma Eickhorn, Solingen 1865 - 1975.

Gesamtlänge......................1.010 mm
Säbellänge............................970 mm
Klingenlänge..........................845 mm
Klingenbreite (max.)..................20 mm

Gruss
blankhans
»blankhans« hat folgendes Bild angehängt:
  • Z.jpg

3

Dienstag, 18. Oktober 2016, 21:34

Ein weiterer Säbel von Eickhorn, aber mit geätzter Klinge. Diese ist auf 320 mm verziert mit militärischen Trophäen und Rankenwerk. Das Hersteller-Logo ist auf der Innenseite der Fehlschärfe eingeschlagen. Brünierte Stahlblech-Scheide.

Gesamtlänge....................935 mm
Säbellänge.......................905 mm
Klingenlänge.....................780 mm
Klingenbreite (max.).............19 mm

Gruss
blankhans
»blankhans« hat folgendes Bild angehängt:
  • Z.jpg