Sie sind nicht angemeldet.

1

Mittwoch, 30. Dezember 2015, 11:21

Württemb. Kavallerie-Offizier-Säbel, erste Hälfte 19. Jahrhundert

Eisen-Bügelgefäss mit zwei Terzbügeln und ovalem Stichblatt. Leder-Fingerschlaufe unter Griffring. Lederüberzogene Griffhülse mit verdrillter Kupferdraht-Wicklung. Rückenklinge mit Pandurenspitze und beidseitiger Hohlbahn. Auf kurzer Fehlschärfe innen eingeschlagene "KÖNIGSKOPF-MARKE" (Gebrüder Weyersberg, Solingen 1787 - 1883). Aussen noch schwach erkennbar in Schreibschrift geätzte Lieferanten-Adresse "G.H. KOHL WAFFENFABRIKANT IN STUTTGART". Blanke Stahlblech-Scheide mit zwei Ringbändern und beweglichen Trageringen.

Gesamtlänge.....................1.050 mm
Säbellänge........................1.015 mm
Klingenlänge........................850 mm
Klingenbreite (max.)................30 mm

Gruss
blankhans
»blankhans« hat folgendes Bild angehängt:
  • Z.jpg

2

Mittwoch, 4. Mai 2016, 21:24

Eisen-Bügelgefäss mit zwei Terz- und einem Quartbügel. Holzgriffhülse mit dunkelbraunem Lederüberzug und zwei Lagen verdrillter Kupferdraht-Wicklung. Klinge mit beidseitiger Hohlbahn und angedeuteter Fehlschärfe. Eisenscheide mit zwei aufgelöteten, facettierten Ringösen. Unterer Tragering fehlt.

Gesamtlänge...................1.000 mm
Säbellänge........................980 mm
Klingenlänge......................845 mm
Klingenbreite (max.)..............32 mm

Gruss
blankhans
»blankhans« hat folgendes Bild angehängt:
  • Z.jpg