Sie sind nicht angemeldet.

1

Freitag, 22. Januar 2016, 21:44

Holl. Kavallerie-Offizier-Säbel M 1876

Nach preuß. Vorbild. Eisen-Bügelgefäss mit Terz- und Quartbügel, durch Spangen verbunden. Auf Stichblatt-Oberseite gestempelt "R.17." und auf Endknopf Zahl "16". Griffhülse mit Fischhautüberzug und zwei Lagen gegenverdrillter Silberdrahtwicklung. Rückenklinge mit beidseitiger Hohlbahn. Auf Fehlschärfe innen eingeschlagen ""E & H" (E. & F. Hörster Solingen, 1850 - 2000) und darunter geätztes Schriftband "Yzerhouver" (Eisenhauer). Auf der Aussenseite die Lieferanten-Adresse "Frans Pauvels -Hofleverancier - in Gravenhagen". Stahlblechscheide mit einem Ringband. Unter Mundstück innen gestempelt "16".

Gesamtlänge......................1.000 mm
Säbellänge...........................970 mm
Klingenlänge.........................835 mm
Klingenbreite (max.).................27 mm

Gruss
blankhans
»blankhans« hat folgendes Bild angehängt:
  • Z.jpg