Sie sind nicht angemeldet.

1

Sonntag, 27. Januar 2013, 23:09

Jagdliche Steinschloßflinte

Hallo zusammen,

hier möchte Euch eine jagdliche Steinschloßflinte aus der Zeit um 1730/40 vorstellen.
Die Gesamtlänge beträgt 137 cm, der Lauf ist 100,8 cm lang und geht nach 36 cm von achtkantig über Baluster in rund über.
Der Schaft ist mit Ranken und Zierlinien beschnitzt. Auf der Backe befindet sich ein achtstrahliger Stern aus hellen und dunklen Beineinlagen. Der originale Ladestock hat einen Dopper aus Messing.
Die Messingbeschläge sind mit gravierten Akanthusblättern verziert. Das Daumenblech weist Rollwerk und eine Krone auf. Auf dem Schloßgegenblech ist ein Monsterkopf und eine Muschel erkennbar.
Das Schloß hat eine Rankengravur, die Batteriefeder ist leider gebrochen.
Ein Hersteller ist nicht ersichtlich, lediglich auf der Innenseite des Schloßes befinden sich die Buchstaben HB und darunter ein Stern und auf der Unterseite des Laufes IH und darunter ein A sowie unleserliche Zeichen (siehe Bilder). Vielleicht kann mir da ja jemand weiterhelfen.

Nun viel Spaß mit den Bildern, ich freue mich auf Eure Reaktionen.

Viele Grüße vom Jagdsammler Ebbe
»Jagdsammler« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_0662.JPG
  • IMG_0663.JPG
  • IMG_0664.JPG
  • IMG_0666.JPG

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Jagdsammler« (25. Oktober 2015, 10:43)


2

Sonntag, 27. Januar 2013, 23:14

Weitere Bilder

Noch einige Details.
»Jagdsammler« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_0665.JPG
  • IMG_0667.JPG
  • IMG_0668.JPG
  • IMG_0669.JPG

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Jagdsammler« (25. Oktober 2015, 10:47)


3

Sonntag, 27. Januar 2013, 23:19

Weitere Bilder

Die Marken und noch zwei Ansichten.
»Jagdsammler« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_0671.JPG
  • IMG_0674.JPG
  • IMG_0676.JPG
  • IMG_0677.JPG

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Jagdsammler« (25. Oktober 2015, 10:50)